hanebüchen


hanebüchen
hanebüchen Adj erw. obs. (12. Jh., Form 18. Jh.), mhd. hagenbüechīn Stammwort. "Aus dem Holz der Hagebuche" (Hagebuche) mit der Nebenform hainbüechīn. Übertragen für "derb, klotzig" (bezeugt seit dem 18. Jh. als hanbüchen). Dann umgestaltet ohne Verständnis für die Ausgangsform. Hag. deutsch s. Hag, s. Buche

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hanebüchen — hanebüchen: Wie die ältere, heute nur noch vereinzelt gebrauchte Form »hagebüchen« erweist, ist das Adjektiv von »Hagebuche« (↑ Hag) abgeleitet: mhd. hagenbüechīn »aus Hagebuche‹nholz› bestehend«. Seit dem 18. Jh. nahm das Adjektiv ugs. die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hanebüchen — Als hanebüchen (auch hagebüchen, von mittelhochdeutsch: hagenbüechin)[1] bezeichnet man eine Handlung, die als unglaublich angesehen werden kann und die einem gewissermaßen die Haare zu Berge stehen lässt. Holzquerschnitt der Hainbuche mit… …   Deutsch Wikipedia

  • hanebüchen — skandalträchtig; himmelschreiend; unerhört; unverschämt; empörend; bodenlos; haarsträubend; skandalös; dreist; unglaublich; ungeheuerlich * * * …   Universal-Lexikon

  • hanebüchen — empörend, haarsträubend, [himmel]schreiend, skandalös, unglaublich; (ugs.): bodenlos; (emotional): unverschämt; (abwertend): unerhört, ungeheuerlich; (ugs., meist abwertend): unmöglich. * * * hanebüchen:⇨unerhört(1) hanebüchenderb,grob,unerhört …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • hanebüchen — ha|ne|bü|chen (veraltend für unverschämt, unerhört)   • hanebüchen Das ursprünglich von der Hainbuche (deren Holz als minderwertig galt) abgeleitete Adjektiv wird ohne h nach dem lang gesprochenen a geschrieben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • hanebüchen — hanebüchenadjadv derb,plump,grob,stämmig.Entstandenaus»hainbuchen=ausHagebuchenholz«.DasHolzderHain ,Hage oderWeißbucheistsehrschwerundhart.1700ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • hahnebüchen — hanebüchen Ehemals hagebüchen , ursprüngliche Bedeutung derb, grob, klotzig , Herkunft von aus Hagebuchenholz bestehend (Holz der Hainbuche). Hat nichts mit einem Hahn zu tun …   Korrektes Schreiben

  • Davidsbündlertänze — This article is about Schumann’s 1837 piano cycle. For George Balanchine s 1980 ballet to this music, see Robert Schumann’s “Davidsbündlertänze”. The title of this article contains the characters ü, and ä. Where they are unavailable or not… …   Wikipedia

  • Das schönste deutsche Wort — Die Auszeichnung „schönstes deutsches Wort“ wurde 2004 im Rahmen des internationalen Wettbewerbes „Das schönste deutsche Wort“ verliehen, den der Deutsche Sprachrat initiierte. Insgesamt 22.838 Wörter nebst Begründungen aus 111 Ländern gingen bei …   Deutsch Wikipedia

  • unerhört — 1. a) außerordentlich, enorm, gewaltig, gigantisch, immens, ungeheuer, ungemein; (geh.): unermesslich; (bildungsspr.): exorbitant; (ugs.): geharnischt, irrsinnig, mächtig, unglaublich, unheimlich; (oft emotional): riesig; (geh. emotional):… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.